Zirkonium

 (Zr)

Sondermetall, Zirkoniumstangen Das Metall Zirkonium hat seinen Namen von der Rohstoffquelle, dem Mineral Zirkon. Bedeutende Vorkommen sind in Australien, Südafrika, USA und Brasilien. Zirkonium ist ein silbrig glänzendes duktiles Metall und lässt sich gut durch Walzen und Schmieden verformen. Durch die Ausbildung einer stabilen Oxidschicht hat Zirkonium eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit. Zirkonium enthält meist einige Prozent des sehr ähnlichen Elements Hafnium. Hafniumfreies Zirkonium ist nur sehr aufwendig herstellbar, jedoch für die Verwendung in der Kerntechnik erforderlich.


Wichtige Eigenschaften und Anwendungen:
  • sehr gute Korrosionsbeständigkeit
  • kleiner Neutronen-Einfangquerschnitt: Kerntechnik
  • gut Bearbeitbarkeit
  • hohe Duktilität, gut verformbar
  • gute Schweißbarkeit
Verwendung für Behälter-, Rohrleitungen und Wärmetauscher in der chemischen Industrie, Hüllrohre für Brennstoffe in der Kerntechnik, Instrumente in der Medizintechnik, Zusätze bei der Stahlherstellung u.a.

Wichtige Legierungen:
Zr702 – unlegiertes Zirkonium (R60702)
Zr704 – Zirkonium-Zinn (R60704)
Zr705 – Zirkonium-Niob (R60705)


ASTM-Normen:
ASTM B350 (Zr und Zr-Legierungen – Ingots für nukleare Anwendung)
ASTM B351/B351M (Zr und Zr-Legierungen – Stab, Draht für nukleare Anwendung)
ASTM B352/B352M (Zr und Zr-Legierungen – Blech, Band, Platte für nukleare Anwendung)
ASTM B353/B5353M (Zr und Zr-Legierungen – nahtlose und geschweißte Rohre für nukleare Anwendung)
ASTM B550/B550M (Zirkonium und Zr-Legierungen – Stab und Draht)
ASTM B551/B551M (Zirkonium und Zr-Legierungen – Band, Blech und Platte)
ASTM B553/B553M (Zr und Zr-Legierungen – nahtlose und geschweißte Rohre)


Lieferprogramm:
Stäbe, Drähte, Platten, Folien und -Bleche, Rohre, Sputtertargets, Normteile (Schrauben, Muttern, usw.), Fertigteile nach Kundenzeichnung